• Keine Lust auf Stille beim Meditieren? Versuch's mit Musik!
    Style
    Refinery 29

    Keine Lust auf Stille beim Meditieren? Versuch's mit Musik!

    Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass du beim Meditieren allein in einem Raum bei absoluter Stille sitzen und laut Om singen musst. Das kannst du durchaus machen, aber niemand zwingt dich dazu. Ja, es geht darum, ruhig dazusitzen (oder zu liegen) und bewusst zu atmen. Und natürlich kannst du auch summen oder singen, wenn du möchtest. Du kannst aber auch einfach einer beruhigenden Stimme oder sanfter Musik lauschen.Tatsächlich fällt nämlich besonders Anfänger*innen das Meditieren oft leichter, wenn sie irgendeine Form von Hintergrundgeräusch hören. Denn genau wie Meditieren an sich hat auch „Musik die Kraft, uns runterzubringen und tiefer in unsere Gefühle oder sogar unser Unterbewusstsein einzutauchen“, sagt Patricia Karpas, Mitbegründerin der App Meditation Studio, die geführte Meditationen mit Musik anbietet. Musik kann uns zurück in die Gegenwart holen und dafür sorgen, die Gedankenspiralen zu unterbrechen.Selbst bei gesprochenen Meditationen wird zusätzlich oft Musik verwendet, weil sie dabei helfen kann, fokussiert zu bleiben, erklärt Jeremy Siegel, ein Komponist, der für Meditation Studio arbeitet. Wenn es beispielsweise eine Pause gibt und die Person, die die Meditation führt kurz nichts sagt, kann das den Flow unterbrechen und für Unruhe sorgen – weil du dich dann nur noch darauf konzentrierst, wenn die oder derjenige wieder beginnt, zu reden. „Wenn dagegen Musik im Hintergrund läuft und die Momente der Still füllt, lassen sich viele Menschen nicht so schnell ablenken und bleiben fokussiert“.Die perfekte Musik zum Meditieren wird höchstwahrscheinlich nichts sein, was du auch in deinem Alltag – zum Beispiel beim Joggen – hören würdest. Schließlich sollst du dazu weder tanzen, noch mitsingen, noch sonst irgendwelche Aktivitäten machen. Sie soll dir dabei helfen, zur Ruhe zu kommen und abzuschalten. Weil die Geschmäcker verschieden sind, stelle ich dir jetzt drei verschiedene Spotify-Playlists vor, die du anstellen kannst, wenn du das nächste Mal meditieren möchtest. KlangschalenEs wird vermutet, dass Klangschalen die Hirnströme verlangsamen, bis sie dieselbe Frequenz haben wie die Klangwellen, erklärt Ann Martin, die Klangschalenlehrerin von Meditation Studio. „Die Musik der Klangschalen können dabei helfen, das Gehirn zu beruhigen und für Entspannung im Körper zu sorgen, damit die Stille des Augenblicks eintreten kann; so kannst du ein reines Bewusstsein finden und erfolgreich meditieren“, so Martin.Hier kannst du Klangschalenmusik anhören. CelloKarpas liebt es, zu Cellomusik zu meditieren, weil die „wunderbar tiefen Töne die Kraft haben, sie extrem zu beruhigen“. Andere klassische Musik mit mehreren Instrumenten funktioniert auch toll, weil du dich auf sie konzentrieren kannst, ohne dabei von deiner Fantasie abgelenkt zu werden“, ergänzt der Mitgründer von Muse Chris Aimone.Hier kannst du Cellomusik anhören. Ambient MusicMusik, die simpel und sanft ist, kann uns laut Aimone beruhigen und eine großartige Umgebung zum Meditieren schaffen. Ambient Music eignet sich fantastisch dafür, weil es meist keinen Text gibt. „Bei Liedern mit Songtexten können wir schlecht abschalten, weil die Wörter dazu anregen, sich Geschichten auszudenken. Beim Meditieren wollen wir jedoch unsere Geschichten und Probleme hinter uns lassen und abschalten“, so Aimone.Hier kannst du Ambient Music hören.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!Studie beweist: Wir sind erst ab 30 richtig erwachsen„Schlafscheidung“: Was passierte, als wir unsere Betten trenntenBesser streiten: 4 Tipps für zielführendere Diskussionen

  • Smokey Eyes: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Anfänger*innen
    Style
    Refinery 29

    Smokey Eyes: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Anfänger*innen

    Ob sanft und zurückhaltend oder kräftig und ausdrucksstark, Smokey Eyes werten jedes Outfit im Handumdrehen auf. Ich liebe das zeitlose Augen-Make-up vor allem im Zusammenspiel mit einem sonnengeküssten Teint und nudefarbenem Lippenstift oder einer hellen Gesichtsfarbe und einem dunkelroten Schmollmund.Doch auch wenn Smokey Eyes zum Einmaleins des Schminkens gehören, fällt es vielen schwer, den perfekten Look zu schminken. Deswegen bringe ich dir jetzt die grundlegende Technik bei und verrate dir ein paar Tipps, damit du am Ende weder wie ein trauriger Panda aussiehst, noch wie ein Kind, das mit Mamas Lidschatten gespielt hat. Kenne deine AugenformWo du den Lidschatten aufträgst hängt maßgeblich von deiner Augenform ab. Am besten schnappst du dir also als Erstes deine Wimpernzange und bringst deine Wimpern in Form. Danach kannst du die Form deiner Augen nämlich besser erkennen. Als Faustregel kannst du dir merken, dass die dunkelste Lidschattenfarbe nicht über die Spitzen deiner Wimpern hinausgehen sollte. Wenn du runde Augen hast, trägst du sie auf die äußeren Winkel des Auges auf sowie nahe des Wimpernansatzes. Es entsteht ein Cat-Eye-Look. Wenn du kleinere, weniger offene Augen hast, verwendest du am besten schimmernde Lidschatten. Sanfte Metallic-Töne reflektieren das Licht und lassen deine Augen größer wirken. Vermeide schwarzen Eyeliner oder LidschattenFür eine moderne Variante solltest du statt Schwarz lieber Kaffee-, Holzkohle, Asch-, Zobel- und Violetttöne verwenden. Durch diese Farben wirkt der Look im Vergleich zum sexy Original sehr sophisticated und elegant. Ganz gleich, für welchen Farbton du dich entscheidest: Du brauchst zwei Nuancen – eine hellere und eine dunklere. Was den Eyeliner angeht würde ich dir einen dunklen (zum Beispiel schokoladenbraunen oder pflaumenfarbenen) Stift, der sich gut verblenden lässt. Wähle die richtigen ToolsIm Prinzip ist es ganz einfach: Du brauchst einfach nur einen flachen und einen kleinen Pinsel. Mit dem flachen (zum Beispiel dem MAC213) trägst du den Lidschatten auf, mit dem zweiten (zum Beispiel dem MAC217) verblendest du die beiden Farben und schaffst so einen dezenten Farbverlauf. Lidschatten richtig auftragenSchnapp dir den flachen Pinsel und trag damit den helleren Farbton auf – vom Wimpernansatz bis zur Lidfalte und vom inneren bis zum äußeren Augenwinkel. Nun nimmst du den dunkleren Ton und malst vorsichtig eine Linie am Wimpernansatz und am oberen, äußeren Lid. Verwende dafür noch mal den gleichen Pinsel wie eben und pass auf, nicht über den Brauenknochen zu kommen. Als nächstes verblendest du noch nicht die beiden Farben, sondern ziehst erst Mal den Lidstrich am oberen und unteren Lid. Ich mag dunkle Holzkohle lieber als Schwarz, aber das ist deine Entscheidung. Wenn der Look besonders ausdrucksstark sein soll, trägst du den Eyeliner auch auf dem inneren Rand auf und nicht nur am Wimpernansatz. Die Kunst des VerblendensJetzt wird es spannend, denn es geht an’s Verblenden. Ich verwende dafür gern einen Bronzer, du kannst aber auch einfach einen Lidschatten nehmen, der in etwa deiner Hautfarbe entspricht, aber ein klein wenig wärmer ist. Tag ihn mit dem zweiten Pinsel auf, in dem du auf der Innenseite deines Brauenknochens hin- und herstreichst. Dann arbeitest du dich weiter bis zu den Wimpern vor und verblendest auch den Lidstrich, damit er nicht zu starr und streng aussieht. Am Ende kannst du auch noch mal mit einem sauberen Pinsel an der oberen Kante langgehen und den Lidschatten so sanft bis zu deinen Augenbrauen verlaufen lassen. Vergiss die Wimpern nicht!Auch, wenn ich empfehle beim Lidschatten schwarz zu vermeiden, liebe ich die Farbe beim Wimperntusche. Tiefschwarze Mascara sorgt nämlich dafür, dass deine Wimpern besser zur Geltung kommen und einen Kontrast zum Lidschatten bilden.Blick nach unten, damit du die Wimperntusche nicht auf dem Lidschatten verteilst und verschmierst. Setze die Bürste am Wimpernkranz an und versuche, alle Wimpern zu erwischen. Dann ziehst du sie mit einer Zickzack-Bewegung zu den Spitzen. Wiederhole das Ganze, aber zieh die Bürste in verschiedene Richtungen, um Klümpchen zu vermeiden.Wenn du softe, neutrale Farben wählst und es mit dem Verblenden nicht übertreibst, entsteht der perfekte Look für den Tag. Am Abend trägst eine Extraschicht Mascara und Eyeliner auf und wählst dunklere Lidschattentöne. Wenn du Angst davor hast, dass du am Ende zu übertrieben aussiehst (oder einfach nicht zu dir passt), musst du einfach nur eine Grundregel beachten: Betone entweder deine Lippen oder deine Augen. Und dann kann eigentlich nichts schiefgehen.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!5 Profi-Tipps von Make-up-Artists, die du immer beachten solltestSchluss mit roten Augen: 9 Mascaras für sensible AugenFloating Crease: Ein minimalistischer Beautytrend erobert Instagram

  • New Yorker Baristas verraten: Diese Kaffeegetränke sind im Sommer in
    Style
    Refinery 29

    New Yorker Baristas verraten: Diese Kaffeegetränke sind im Sommer in

    Laut Miguel Gonzalez, dem Manager des Goldfinch Coffee Shops im The Time New York Hotel, hat der Cold-Brew-Trend für einen großen Umbruch in der Welt des Kaffees gesorgt. Zwar werden auch in diesem Sommer sicher noch viele Cafés den traditionellen Iced Coffee anbieten, doch viele haben mittlerweile auch ausgefallenere gekühlte Kaffeekreationen in ihrem Sortiment.Neben Kräutern, Limos und alternativen Süßungsmitteln kommen auch verschiedene Brühtechniken zum Einsatz. Das Ergebnis sind moderne, koffeinhaltige It-Getränke, die an heißen Sommertagen für die nötige Erfrischung sorgen. Weil es in New York besonders viele experimentierfreudige Kaffeeliebhaber*innen zu geben scheint, lassen sich die Baristas und Café-Inhaber*innen immer wieder etwas Neues einfallen.Was sie sich für den Sommer 2019 überlegt haben und was ihrer Meinung nach in den kommenden Monaten absolut angesagt sein wird, verrate ich dir in der Slideshow. Freu dich auch außergewöhnliche Zutaten und aufregende Geschmäcker, die dir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Und dich noch mal über deine übliche Bestellung nachdenken lassen. Sommerkräuter„Wir lieben es, zu experimentieren und unsere Kaffees mit überraschenden, saisonalen Zutaten zu kombinieren. Diesen Sommer bieten wir zum Beispiel einen kalten Espresso Mint Julep an, der aus unserem hausgemachten Basilikum-Minz-Sirup, aufgeschäumte Milch und einem doppelten Shot Espresso gemixt und auf Eis serviert wird.Bestimmt fragst du dich, wie sommerliche Kräuter zu Kaffee passen sollen, aber tatsächlich harmoniert es sehr gut. Sie sind nich zu aufdringlich, sondern sorgen nur für einen erfrischendes Getränk, das vielschichtig und nicht zu süß ist.“Allie Caran, Director of Education bei Partners CoffeeFoto: Asia Coladner (Partners Coffee) Multifunktionale Kaffeegetränke„Wir versuchen immer, regionale Zutaten zu verwenden. So auch bei unserem Honig-Ingwer-Latte, den wir sowohl heiß als auch kalt servieren. Viele Gäste bestellen ihn mit Hafermilch (was an sich schon ein krasser Trend ist – im Moment sieht man einfach überall Hafermilch!). Außerdem haben wir auch einen Kokosnuss-Espresso im Angebot. Dafür geben wir den Saft einer kalten, frischen Kokosnuss zu einem Espresso-Shot. Das Ergebnis ist super erfrischend.Ich denke, beide Getränke passen zur aktuellen Nachfrage nach „multifunktionalen“ Kaffeegetränken. Die Leute bestellen sich einen Kaffee nicht nur, um ihren Koffeinbedarf zu decken oder wegen des Geschmacks, sondern auch wegen der zusätzlichen positiven Effekte: Honig ist zum Beispiel entzündungshemmend, Kokosnuss enthält Electrolyte, Nährstoffe und Antioxidantien.“Laura Ryan, Marketing Director bei The Daily by Butcher & Bee Cold Brew mit Kaffeelikör„Diesen Sommer wollen wir Cold Brew Bubble Coffee und einen alkoholhaltigen Iced Latte mit Mr. Black Cold Brew Coffee Liqueur testen und wir sind schon sehr gespannt, wie sie ankommen werden!“Giles Russel, Mitbesitzer von Two Hands„Bisher richteten sich Kaffeespezialitäten vor allem an Kund*innen, die süße Getränke bevorzugen, aber ich denke, säuerliche Cold-Brew-Getränke werden immer beliebter. Mr. Black (erhältlich zum Beispiel bei Harvey Nichols) ist super für Kaffee-Cocktails, weil er eine süße Note und eine unerwartete Tiefe mitbringt.Bei unserem Drink Pretty Ricky bringen Mandel und Kaffee einen leicht bitteren Geschmack, Kokosnusswasser macht es wieder etwas milder und Zitronensaft frisch und sommerlich.“Tommy Flynn, Beverage Director bei Paper Daisy Cold Brew aus verschiedenen Kaffeesorten„Cold Brew ist ein Klassiker für den Sommer. Er ist sehr smooth und ich glaube deswegen mögen ihn die Leute auch. Die Herstellung dauert bei uns mindestens 15 Stunden. Wir verwenden eiskaltes Wasser und geben ihm so viel Zeit, dass der Kaffee ganz langsam extrahiert wird. Manche Kaffeesorten eignen sich besser für Cold Brews als andere. Wir verwenden zum Beispiel kolumbianischen Kaffee, weil er auch pur super lecker schmeckt. Leicht nussig und schokoladig. Cold Brew aus äthiopischem Kaffee schmeckt dagegen eher wie Tee: dezent blumig und mit einer Zitrusnote. Uns macht es viel Spaß, mit den verschiedenen Nuancen zu spielen.“Claire Chan, Besitzerin von THE ELK Iced Matcha„Wir bereiten uns auf eine Iced-Matcha-Saison vor. Es ist eine extrem beliebte Kaffeealternative – vor allem für Menschen, die Cold Brew ein bisschen zu stark finden, aber trotzdem Koffein brauchen.“Claire Chan Cold Brew aus der Dose„Nicht nur größere Craft-Coffee-Unternehmen, sondern auch immer mehr kleinere Röstereien scheinen sich für Cold Brew aus der Dose zu interessieren. Craft Beer gibt es schon seit einer Weile auch abgefüllt in Flaschen oder Dosen zu kaufen und jetzt zieht auch die Kaffeeindustrie nach. Es ist der logische nächste Schritt, denn Dosen sind nicht nur stapelbar, haltbar und leicht zu transportieren (perfekt für die To-go-Gesellschaft), sie haben auch einen leicht nostalgischen Moment. Zwar wird es immer Leute geben, die lieber frisch geröstet Bohnen kaufen und sie zu Hause mahlen und aufbrühen wollen, aber in ihrem hektischen Alltag wünschen sich viele auch eine schnelle Lösung: gekühlten Fertigkaffee aus der Dose. Ein weiteres Plus ist, dass sich die Kaffeehersteller kreativ auf der Dose austoben können – zum Beispiel in Form von Designeditionen in Zusammenarbeit mit regionalen Künstler*innen.“Andrea Grove-Musselman, Besitzerin und Gründerin von Elementary Coffee Co. Cold Brew Infusions„Ich glaube diesen Sommer werden viele verschiedene Aromen und Geschmacksrichtungen auftauchen. Wir haben zum Beispiel schon oft mit gehopftem Cold Brew herumexperimentiert. Oder auch mit Wacholderbeeren und Agave (es schmeckte wie Gin!), Kakaopulver, schwarzem Pfeffer und Cascara. Ich denke, Infusions sind und bleiben ein wichtiges Thema, denn erstens macht es den Unternehmen Spaß, verschiedene Geschmacksrichtungen auszuprobieren zweitens verkaufen sich Dinge, die besonders sind immer gut. Unsere Kund*innen lieben außergewöhnliche Kaffeekreationen.“Andrea Grove-Musselman Kaffee-Tonic„Den Drink The Secondary Dominant hat sich eine unserer Baristas ausgedacht, die großen Wert auf die Präsentation der Getränke legt. Er wird in einem relativ kleinen Glas serviert und ist eigentlich für unsere In-House-Gäste gedacht. Wenn es jemand eilig hat, kann er oder sie ihn aber natürlich auch zum Mitnehmen bekommen. Die Kaffeekreation setzt auf fruchtige Säure (in diesem Fall Zitrone), die für eine gewisse Leichtigkeit sorgt und die natürliche Süße des Kaffees herausbringt.Ich denke der Kaffee-Tonic-Mix klingt für viele erst Mal ungewohnt – wahrscheinlich würden sie selbst nie auf die Idee kommen, die beiden Getränke zu mischen. Tatsächlich schmeckt es aber unglaublich erfrischend und ausgeglichen.“Breezy Sanchez, Partnerin bei Amethyst Coffee Co.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!11 Tipps von Leuten, die immer Mittagessen dabei habenAvocados, Donuts & Pizza: Diese 15 Tattoos sind perfekt für FoodiesSelbst Valentinstagsgegner*innen werden diese Süßigkeiten lieben

  • Will Smith, Jada Pinkett Smith und die gesamte Familie bestimmen den „Lila-Teppich“ Style bei ‚Aladdin‘ Premiere
    Style
    Style International Redaktion

    Will Smith, Jada Pinkett Smith und die gesamte Familie bestimmen den „Lila-Teppich“ Style bei ‚Aladdin‘ Premiere

    Trey trug ebenfalls eine Kombo aus Anzug und Turnschuhen.

  • Neue Netflix-Show für Modefans mit Alexa Chung & Tan France
    Style
    Refinery 29

    Neue Netflix-Show für Modefans mit Alexa Chung & Tan France

    Wenn du ein Queer Eye -Fan erster Stunde bist und die brillanten Modeweisheiten von Fashiondesigner Tan France vermisst, ist heute dein Glückstag: Netflix gab kürzlich bekannt, dass die TV-Persönlichkeit Gastgeber einer neuen Serie namens Next In Fashion sein wird.Co-hosten wird das Ganze niemand Geringeres als Moderatorin, Model und It-Girl Alexa Chung.Ähnlich wie bei Project Runway müssen sich auch hier junge Designer*innen verschiedensten Fashion-Challenges stellen. Laut der Pressemitteilung von Netflix müssen sich die Kandidatinnen mit den verschiedensten Trends und Themen auseinandersetzen, die beeinflusst haben, wie sich Menschen auf der gesamten Welt heutzutage kleiden. Klingt nach spannenden, herausfordernden Aufgaben, würde ich mal sagen.Die oder der Gewinner*in erhält nicht nur 250.000 Dollar (ca. 225.000 €) Preisgeld, sondern bekommt auch noch die Möglichkeit, ihre oder seine Debüt-Kollektion über den Luxusretailer Net-a-Porter verkaufen zu dürfen.Sowohl die Stylistin und Moderedakteurin Elizabeth Stewart als auch Eva Chen (Director of Fashion Partnerships bei Instagram) werden beide Auftritte als Gastjurorinnen haben. Ansonsten wissen wir auch schon, dass in der Show so einige alte Hasen der Modebranche auftauchen werden – manche haben für große Labels gearbeitet, andere sind Stylist*innen von Celebritys.Geplant ist erst Mal eine Staffel mit zehn Folgen. Ein Datum für die Premiere steht allerdings noch nicht fest. Wenn es News gibt, updaten wir diesen Artikel aber natürlich. Bis dahin kannst du ja schon mal Wetten abschließen, wie oft wir die Phrase „French tuck“ hören werden.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!24 nicht-traditionelle Hochzeitskleider für modemutige Bräute8 Schmucktrends, die du diesen Sommer überall sehen wirstVon diesem Accessoire-Label bekommen Bella & Rihanna nicht genug

  • Black Mirror: Das ist der prominente Cast der 5. Staffel
    Style
    Refinery 29

    Black Mirror: Das ist der prominente Cast der 5. Staffel

    Nur noch ein paar Mal schlafen und dann kommt endlich eine neue Staffel von Black Mirror raus! Um genau zu sein ist es am 5. Juni soweit und ich muss gestehen: Nach all den grandiosen Folgen, die ich bis jetzt gesehen habe, könnten meine Erwartungen an Season 5 kaum höher sein. Schließlich gibt es kaum eine Produktion mit so vielen überraschenden Wendungen und Gänsehautmomenten wie die Sci-Fi-Serie von Netflix. Ich sag nur: Bandersnatch.Ein Blick in den Trailer verrät: In dieser Staffel erwarten uns nicht nur spannende Geschichten zu Themen wie Technologie, Zukunft, Datenschutz und Sex, sondern auch ein hochkarätiges Cast. Neben Miley Cyrus sind zum Beispiel auch die Marvel-Stars Pom Klementieff und Anthony Mackie mit von der Partie. Wer sonst noch so mitspielt verrate ich dir in der Slideshow. Miley CyrusMitte Dezember bestätigte Miley Cyrus, dass sie in einer Folge von Black Mirror mitspielen wird. Doch die Gerüchteküche begann schon einen Monat früher an, zu brodeln – als die Sängerin und Schauspielerin in Kapstadt war. Ein Hotelmanager erzählte der lokalen Zeitschrift IOL , Cyrus wäre in der Stadt, weil Netflix eine neue Staffel drehen würde. Sieht so aus, als hätte er Recht gehabt.Im Trailer der fünften Staffel sieht man sie übrigens als Sängerin mit pinker Perücke.Photo: Evan Agostini/Invision/AP/Shutterstock. Anthony MackieAnthony Mackie kennst du wahrscheinlich vor allem wegen seine Rolle als Samuel Wilson alias Falcon. Zuletzt war er in Avengers: Endgame zu sehen. Nach dem Trailer von Black Mirror zu urteilen, scheint er einen Familienvater mit einem dunklen Geheimnis zu spielen – und zwar in der ersten Episode ( Striking Vipers) der Staffel.Photo: Jon Kopaloff/Getty Images. Yahya Abdul-Mateen IIAuch Yahya Abdul-Mateen spielt bei Striking Vipers mit. Im Trailer zeigt er Mackie das Profil einer Frau auf einer Tinder-ähnlichen App. Abdul-Mateen könntest du aus Filmen wie Wir, Aquaman und Greatest Showman kennen.Photo: Dia Dipasupil/WireImage. Nicole BeharieDem Trailer nach zu urteilen spielt Nicole Beharie Mackies frustierte Partnerin. Vor Black Mirror war sie unter anderem anderem als Abbie Mills in Sleepy Hollow zu sehen.Photo: C Flanigan/FilmMagic. Topher GraceNa? Überlegst du gerade, wo du Topher Grace schon mal gesehen hast? Ich verrate es dir: in Die wilden Siebziger. Sein Comeback gelang ihm mit Blackkklansman und Breakthrough – Zurück ins Leben und jetzt spielt er einen bärtigen Typen mit Pferdeschwanz in Black Mirror.Photo: Allen Berezovsky/Getty Images. Damson IdrisDer englische Schauspieler Damson Idris kommt von Jordan Peeles Twilight Zone zu Black Mirror, wo er wird von Andrew Scott als Geisel genommen wird.Photo: VALERIE MACON/AFP/Getty Images. Andrew ScottFalls du ihn nicht aus der zweiten Staffel Fleabag kennst, dann sicher aus Sherlock Holmes: Für seine Rolle als Jim Moriarty erhielt er schließlich 2012 einen BAFTA und 2013 den IFTA. In Black Mirror scheint er einen leicht durchgeknallten Typen zu spielen.Photo: Mike Marsland/WireImage. Pom KlementieffAuch Pom Klementieff ist im Marvel-Universum zu Hause. Sie spielte Mantis in Guardians of the Galaxy Vol. 2 und Avengers: Infinity War und Avengers: Endgame. Auch bei Black Mirror scheint sie eine Superheldin zu verkörpern.Photo: Jesse Grant/Getty Images. Ludi LinDer Aquaman- Star, der auf Netflix schon in Marco Polo zu sehen war, scheint keine Chance gegen Pom zu haben.Photo: Presley Ann/FilmMagic. Angourie RiceAngourie Rice ( Spider-Man: Homecoming) freundet sich mit einem Roboter an, der möglicherweise nicht so süß und unschuldig ist, wie er zunächst scheint.Photo: MTV/TRL/Getty Images. Madison DavenportCSI: NY, Numbers – Die Logik des Verbrechens, Bones - Die Knochenjägerin, Dr. House, Shameless,... Madison Davenport war in den letzten 14 Jahren ganz schön fleißig! In Black Mirror scheint sie als einzige skeptisch gegenüber dem Roboter eingestellt zu sein.Photo: FilmMagic.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!Game of Thrones: Jon Snows FamilienstammbaumVorfreude auf die zweite You-Staffel: Das ist der neue CastDas sind die 9 besten True-Crime-Dokus auf Netflix

  • Wie man Milliardärs-Hochzeiten plant
    Style
    Style International Redaktion

    Wie man Milliardärs-Hochzeiten plant