Das sind die 10 häufigsten Lügen auf Instagram

Angelika Zahn
Freie Journalistin

Schöne, heile Insta-Welt: Im beliebtesten sozialen Netzwerk begegnen uns fast nur irrsinnig gutaussehende und erfolgreiche Menschen. Dafür sind eine Menge Lügen notwendig ...

Instagram-Welt - ist es ein perfektes Leben oder nur ein Haufen Lügen? (Bild: Getty Images)

Schöne Menschen, die fantastische Dinge erleben: Wer sich durch seinen News-Feed auf Instagram scrollt, der bekommt den Eindruck, dass alle anderen ein perfektes Leben führen. Was man im sozialen Netzwerk nicht sieht: Pickel, Normalo-Outfits, Unordnung, zermatschtes Essen und schlechte Laune. All die Dinge, von denen unser echtes Leben nun mal voll ist.

Um diesen makellosen Eindruck zu erschaffen, lügen viele Instagramer, dass sich die Balken biegen. Hier kommen die zehn häufigsten Flunkereien:

1. “Ich trage nur supersüße Klamotten. Immer."

Schon einmal auf den Hashtag #ootd (“Outfit of the Day“ für die Instagram-Dummies da draußen) geklickt und ein Outfit entdeckt, das aus ausgebeultem, fussligem Pulli, Uralt-Jeans und schmutzigen Turnschuhen besteht? Na eben. Vom Normalo-Look, in den man sich schnell schmeißt, um durch den Supermarkt zu flitzen, postet natürlich niemand ein Foto.

Mode kennt kein Alter: Dieser Opa ist der Star auf Instagram

2. “Ein perfektes Make-up ist total einfach!“

Instagram ist voll von Frauen, die scheinbar mühelos und mit einer Hand in Rekordgeschwindigkeit Lidstriche ziehen, Smokey Eyes schminken und ihr Gesicht mit Contouring extraschlank zaubern. Ohne Visagisten-Ausbildung bekommt man das in der Realität so gut und vor allem in dieser Zeit nie hin. Ist leider so!

3. “Ich bin ein Star und ich sehe wirklich so aus!“

Ein echtes Insta-Phänomen: Prominente, die Paparazzi-Aufnahmen von sich posten. Weil ihre Fans dann glauben, dass sie wirklich jeden Tag so makellos aufwachen. Die Wahrheit ist jedoch, dass viele Stars und Sternchen gute Beziehungen zu manchen Paparazzi pflegen. Die Aufnahmen sind also keine Zufalls-Shots, sondern sorgfältig vorbereitete und gestellte Fotos, die hinterher noch ordentlich bearbeitet werden.

Instagram-Ausfall: Auf Twitter kursieren die Influencer-Witze

4. “Unordnung? Nicht in meinem Haus!"

Sorgfältig drapierte Kissen, dekorative Bücher, die auf kleinen Beistelltischchen liegen und blütenweiße Sofas: Klar, hübsch aussehen tun die meisten Wohnungen auf Instagram schon. Was man allerdings dort nicht so gut machen kann, ist leben. Sonst würde man das irgendwie auch sehen. An einem klitzekleinen bisschen Unordnung und dem einen oder anderen Staubkörnchen, der aus sterilen Schöner-Wohnen-Häusern eben echte, gemütliche Zuhause machen.

5. “Ich habe immer ganz zufällig irgendwelche Produkte neben mir liegen!“

Ist das nun eine gut bezahlte Anzeige? Oder liebt Influencer XY die neue Anti-Falten-Creme wirklich so sehr? Oft blickt man da gar nicht mehr so wirklich durch. Besonders, wenn die Produkte wie zufällig ins Bild geschummelt werden.

Bist du die Person, die ein Foto von ihrem Essen machen muss? (Bild: Getty Images)

6. “Mein Essen ist perfekt."

Wir alle kennen eine Person, die erst dann ihr Essen anrührt, wenn sie davon das perfekte Bild geknipst hat. Aufs Foto schaffen es aber natürlich nur fotogene Hipster-Speisen wie Avocado-Brot und pochiertes Ei. Keine Chance auf einen Instagram-Auftritt haben dagegen pampige Pommes oder schleimige Eintöpfe. Auch dreckiges Besteck, benutzte Servietten oder Gläser mit Lippenstiftrand dürfen niemals zu sehen sein.

7. “Ich bin einfach perfekt!“

Von der Porenentfernung bis zur Aufhellung der Augen: Facetune macht aus jedem hässlichen Entlein einen Schwan und ist nicht umsonst eine der beliebtesten Fotobearbeitungs-Apps. Niemand muss sich fürs perfekte Gesicht mehr unters Messer legen – ein paar kleine Wischbewegungen genügen und aus einem großen Zinken wird ein zierliches Näschen.

Überprüfe deine App-Einstellungen: Diese absurden Interessen speichert Instagram von dir und so verhinderst du es

8. “Ich habe beim ersten Versuch das perfekte Bild aufgenommen!“

Wer jemals DAS perfekte Foto aufnehmen wollte, auf dem vom Gesichtsausdruck über das Licht bis zum Hintergrund einfach alles stimmt, der weiß: Dafür braucht man ein paar Versuche! Und mit ein paar meinen wir mindestens 100.

9. “Ich bin mit dieser Person, die ich seit der Uni vor acht Jahren nicht mehr gesehen hab, immer noch ganz dicke!“

Es gibt diese Leute auf Instagram, die zu jedem Geburtstag noch immer mehrere Schnappschüsse mit einer Person aus längst vergangenen #goodtimes posten. Warum sie das machen? Keine Ahnung!

10. “Die lineare Zeit existiert auf Instagram nicht!“

Apps wie Timehop und Instagram-Erfindungen wie der Throwback Thursday (#tbt) und der Flashback Friday (#fbf) machen es leicht, alte Fotos herauszukramen und als aktuell zu verkaufen. Ist heute eigentlich Montag oder Samstag? Ach, egal!

VIDEO: Facebook, Instagram & Co in der EU immer beliebter