Diese Idee machte eine 24-jährige Australierin zur Millionärin

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Die Australierin Alison Egan ist mit 24 Jahren bereits Millionärin. (Bild: Screenshot Instagram/alisonegann)

Alison Egan hatte vor drei Jahren eine Geschäftsidee, mit der sie nicht besser hätte durchstarten können: Heute ist die 24-Jährige nicht nur erfolgreiche Geschäftsführerin, sondern bereits Millionärin. Den Erfolg brachte ihr der Wunsch nach einem strahlend weißen Lächeln.

Vor drei Jahren hatte die Australierin einen Traum, in dem sie sich ihre Zähne bleachen ließ. Dieser Traum markierte die Geburtsstunde ihrer Geschäftsidee, wie sie im Interview mit “Yahoo Lifestyle” erzählte. Die heute millionenschwere Unternehmerin habe sich damals niemals vorstellen können, eines Tages so erfolgreich zu werden.

“Nach dem Traum habe ich geschaut, wie viel es kosten würde, so etwas zu machen. Ich habe ‘billige Zahnaufhellung’ gegoogelt und selbst die billigste hätte ungefähr 1.000 Dollar gekostet und ich konnte es mir damals einfach nicht leisten”, erklärte Egan. Sie fand heraus, dass man fürs Bleaching kein Zahnarzt sein muss und überlegte, welche Geräte sie benötigen würde, um es einfach selbst zu machen.


Startschuss für “Sparkling White Smile”

Egan lieh sich Geld von ihrer Mutter und ließ sich die Spezialausrüstung aus Holland schicken. Sie besuchte Zahnärzte und lernte, was sie bei Zahnaufhellungen alles zu beachten hat. Das Ziel der fleißigen Frau: Durch fünf Klienten pro Woche 1.000 Dollar zu verdienen, um für ein Haus zu sparen. Aber ihr Zahn-Bleaching-Dienst für Zuhause ging schnell durch die Decke! “Kurz darauf waren es schon fünf Kunden an einem Abend nach der Arbeit: Ich dachte: ‘Was ist hier los?’”, so Egan.


“‘Ich möchte super weiß’”

Aus einem Mitarbeiter wurden schnell 15

“Als ich meinen ersten Angestellten hatte, haben wir jeden Tag 15 bis 18 Stunden gearbeitet. Danach habe ich zwei weitere Mitarbeiter eingestellt, dann noch zwei mehr und das Geschäft ist einfach außer Kontrolle geraten”, erklärt die Geschäftsführerin von “Sparkling White Smile”. Unter dem Dauerstress litt allerdings ihre Freizeit – sie hatte kaum noch Zeit für Familie und Freunde. Für Egan aber kein Problem: Sie investierte jeden verdienten Dollar in ihr Geschäft. Zwei Jahre später arbeiteten bereits 15 Angestellte für die millionenschwere Zahn-Bleaching-Koryphäe.


“Ein kleiner Ausschnitt unseres Salontags […] Einen Salonbesuch bieten wir unseren Kunden als Alternative zu unserem kostenlosen Mobile-Home-Service an”

“McDonald’s der Zahnaufhellung”

Wer jetzt denkt, Egan habe alles erreicht, was man erreichen kann, der irrt. Die 24-Jährige hat weiterhin ambitionierte Pläne, wenn es um “Sparkling White Smile” geht. Erst in diesem Jahr hat sie mit Franchise begonnen.


“Diese Woche konnten wir stolz diese Läden öffnen – #SWSRamsgate #SWSCastleHill #SWSNewcastle und unser zweites Franchise für #SWSAdelaide. Wir trainieren außerdem unsere neuesten Mitarbeiter für #SWSNorthSydney #SWSKellyville & #SWSPerth. Es gibt so viel Talent in diesem wundervollen Team und wir könnten nicht glücklicher sein, euch alle in der SWS-Familie willkommen zu heißen. […]”

Egan hat ein festes Ziel vor Augen. “Ich möchte der McDonald’s der Zahnaufhellung sein und ich mache deutlich, dass meine Mitarbeiter richtig gekleidet sein müssen. Es geht mir immer darum, ein Image zu schaffen und Menschen mit der richtigen Persönlichkeit für die Marke zu beschäftigen. Ich kann jemandem alle Fähigkeiten der Welt beibringen, aber ich kann keine Persönlichkeit beibringen”, erklärte Egan.