Eklig oder nicht? Wie ein Mann seine Chicken Nuggets isst, polarisiert

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Beim Essen hat ja jeder seine Ticks und Vorlieben. Manche Menschen knabbern ein KitKat Waffelschicht für Waffelschicht, essen bei Doppelkeksen beide Hälften getrennt und lecken die Schokoschicht ab, manche lutschen Fruchtgummis, andere beißen oder verzichten auf Nahrungsmittel mit bestimmten Farben. Besonders schräg finden gerade viele Facebook-User die Art, wie ein Amerikaner Chicken Nuggets isst.

In die Sauce tunken - und rein damit? Ein Facebook-User hat eine etwas andere Art, seine Chicken Nuggets zu essen. (Bild: Getty Images)

Dass jemand vier Saucen braucht, um seine Chicken Nuggets aufzumampfen – geschenkt! Viel verstörender finden viele Menschen, was Sameer Jaffri mit seinen Hühnchenteilen macht, bevor er sie in die Saucen tunkt: Er pult die Panade ab und vertilgt dann die nackten Hühnchenstücke.

Schon die Wahl des Produkts ist zweifelhaft

Die nahe liegende Frage wäre nun, warum er sich nicht gleich Hühnchen besorgt, die nicht paniert sind, wenn er offensichtlich nicht auf den Teigmantel steht.

Alltagsfrage: Warum heißt die Pizza Margherita eigentlich Margherita?

Für den Mann aus New Orleans ist die Frage aller Fragen, die er bei Facebook stellte, aber eine andere. Sie lautet: „Schält ihr auch alle eure Nuggets?“

Das Bild der abgefieselten Nuggets wurde innerhalb von drei Tagen fast 18.000 Mal geteilt und 8000 Mal kommentiert. Einige User fanden die doch etwas unübliche Art des Verzehrs gar nicht so merkwürdig.

Tipps: So röstest du deine Kaffeebohnen selbst

Eine schrieb: „Ich erinnere mich, dass ich das früher auch gemacht habe.“ Ein anderer bekannte: „Ich esse zuerst die Panade und dann das Fleisch.“ Und wieder ein anderer kommentierte: „OMG. Ich bin nicht der einzige.“

Zeitraubend, unnötig, eklig

Im Gros der Kommentierenden gingen diese Nachrichten jedoch unter. Denn die meisten User fanden das Foto vor allem eklig. Die Kommentare reichten von „Das ist eine Schande“, über „das macht mich traurig“ und „mir ist schlecht“ bis zu „ich möchte gerne ein Verbrechen melden“. Gekrönt schließlich von zwei Fragen, die für viele im Vordergrund stehen dürften: „Wer hat die Zeit dazu?“, und vor allem: „Warum?“

VIDEO: Schmecken Chicken Nuggets aus dem Labor?