Für 30 Dollar pro Glas: Instagram-Star verkauft ihr Badewasser

Angelika Zahn
Freie Journalistin

Eine geschäftstüchtige junge Frau: Fans von Cosplayerin und Instagram-Star Belle Delphine können künftig in ihrem Badewasser plantschen, das sie auf ihrer Webseite verkauft. Dass diese Idee funktioniert, macht vor allem Delphine selbst fassungslos.

Geld für das Badewasser einer Influencerin ausgeben? Ein Geschäftsmodell, das anscheinend funktioniert. (Symbolbild: Getty Images)

Sie hat rosafarbene Haare, zeigt sich gern spärlich bekleidet und sieht aus wie eine Comic-Figur: Belle Delphine ist eines der bekanntesten Gesichter der Cosplay-Szene. 3,9 Millionen Menschen folgen ihr auf Instagram. Und das weiß der Social-Media-Star auszunutzen...

“Ich verkaufe jetzt mein Badewasser an alle THIRSTY-Gamer-Jungs", schrieb sie auf Instagram. Und tatsächlich wird in ihrem Online-Shop ein Produkt mit dem Namen “GamerGirl Bath Water“ angeboten – für schlappe 30 US-Dollar (rund 26,50 Euro) pro Glas. Ob sich darin nun normales Leitungswasser befindet oder tatsächlich Wasser, in dem sich die Cosplayerin höchstpersönlich geräkelt hat? Das ist ihren Anhängern wahrscheinlich ziemlich egal.

Cattuzzo: Influencerin verliert nach männerfeindlichem Tweet Sponsor

Dass Delphine es mit ihrer neuen Geschäftsidee nicht ganz ernst meint, zeigt sich an einem ihrer Kommentare auf Instagram: “Wir leben in einer Generation, in der Frauen ihr eigenes Badewasser verkaufen können. Denkt mal darüber nach.“

Badewasser statt Porno

Zum Nachdenken hatte die 19-Jährige ihre Follower jüngst auch durch eine andere Aktion gebracht: Sie hatte versprochen, ein Pornhub-Konto einzurichten, wenn ein bestimmtes Foto eine Million Likes bekommt. Das Bild sammelte fast zwei Millionen Instagram-Herzen. Daraufhin eröffnete die 19-Jährige auf der Porno-Seite zwar tatsächlich einen Account, allerdings mit eher unerotischen Inhalten.

Studie: Wie Pornos das Sexleben von Frauen beeinflussen

In den insgesamt zwölf Videos, die mit einschlägigen Titeln hochgeladen wurden, bekamen die Fans völlig harmlose Szenen zu sehen. So zeigte der 90-sekündige Clip "Belle Delphine Plays With Her Pussy" ein Video, in dem Delphine - richtig! - mit einer kleinen Stofftier-Katze spielt.

Was ist eigentlich dieses Cosplay?

Das Wort Cosplay setzt sich übrigens zusammen aus Costume und Play und ist eine aus Japan stammende Fanpraxis, die in den 1990ern auch nach Europa und die USA schwappte. Ein Cosplayer ahmt eine Figur aus Manga, Anime, Comic, Film oder Videospiel durch Kostüm, Schminke und Verhalten möglichst originalgetreu nach.

VIDEO: Sauberes Cosplay - „Queen“-Fan stellt „I want to break free“-Video nach