Junge bindet Polizisten in Vierter-Juli-Parade die Schuhe zu

Die Polizei in Arlington, Texas, verlieh einem kleinen Jungen eine besondere Auszeichnung, weil dieser einem Ehrengardisten während der Parade am vierten Juli dabei half, seine Schnürsenkel zuzubinden. (Foto: Wendy Collins Smith)

Der Junge rannte kurzerhand in die Parade zum Nationalfeiertag am vierten Juli hinein, um einem Ehrengardisten die Schuhe zu binden. Das Foto davon ging viral und der Junge wurde mit einer Polizeimedaille ausgezeichnet.

In Arlington, Texas, fand am Donnerstag anlässlich des Unabhängigkeitstages der USA eine drei Kilometer lange Parade durch die Innenstadt statt. Mit dabei war auch Officer Jarrick Wilson. Dieser bemerkte plötzlich, dass seine Schnürsenkel offen waren. Er signalisierte den anderen Gardisten, anzuhalten und während die Gruppe noch überlegte, was sie mit ihren amerikanischen Flaggen und Gewehren machen sollte, eilte ein Junge namens Josh zu Hilfe.

Die Zuschauerin Wendy Collins schoss ein Foto von der Szene und postete dieses in den sozialen Medien. „Wir brauchen mehr davon auf dieser Welt!“, schrieb sie über den Patriotismus des Jungen.

Will Johnson, Oberkommandant des des Arlington Polizeireviers, twitterte das Foto und schrieb dazu: „Danke, Josh! Wir sollten alle so freundlich sein. Ich habe eine Chief Challenge Münze für dich!“

Zu Beginn der Parade am vierten Juli kam dieser junge Mann angerannt, um einem Ehrengardisten zu helfen, dessen Schuhe offen waren. Danke Josh! Wir sollten alle so freundlich sein. Ich habe eine Chief Challenge Münze für dich.

Der Polizeibeamte Christopher Cook erklärte Yahoo, dass die “Chief Challenge Coin” eine Ehrenmünze sei, die an Beamten verliehen wird, die gute Taten vollbringen. „Im Jahr 2014 begannen wir mit der Tradition und jedes Jahr gibt es eine neue Münze“, sagt er.

Die Polizisten waren in einer schwierigen Situation, weil zwei von ihnen Gewehre trugen und drei Flaggen mit sich führten. Aus diesem Grund konnte Wilson seine Flagge nicht einfach abgeben – laut dem Codex der Vereinigten Staaten darf die Flagge den Boden nicht berühren oder horizontal getragen werden.

Zum Glück lief Josh in die Parade hinein und kniete sich hin, um dem Gardisten zu helfen.

„Ihr habt ja keine Ahnung, wie sehr er mir heute geholfen hat lol…Einen fröhlichen 4. Juli“, schrieb Wilson auf Facebook und fügte später hinzu: „Manchmal brauchen auch Polizisten Hilfe von der Gesellschaft! Nochmals Danke, Josh.“

Ein texanischer Junge erhielt eine „Chief Challenge Münze“ von der Polizei in Arlington, weil er einem Ehrengardisten während der Parade zum Unabhängigkeitstag dabei half, die Schuhe zu binden. (Foto: Twitter/ArlingtonChief)

Yahoo Lifestyle konnte nicht mit Joshs Familie sprechen. Sein Großvater, Dr. Dennis Wiles von der First Babtist Church of Arlington, teilte Smiths Foto aber auf Facebook und schrieb dazu: „Manchmal braucht die Polizei etwas Unterstützung von der Gesellschaft…gut gemacht, Josh!“

Diese Woche wird der Junge seine Münze vom Polizeirevier erhalten. „So etwas ist noch nie passiert“, erzählt Cook Yahoo Lifestyle. „Nächstes Jahr werden die Polizisten ihre Schnürsenkel doppelt und dreifach überprüfen.“

Elise Solé