Prinz Harry ist auch bei der Arbeit ganz der stolze Papa

Antonie Hänel
Freie Autorin

Er könnte nicht glücklicher sein: Zum ersten Arbeitstermin nach der Geburt seines Sohnes hat Prinz Harry seinen neuen Daddy-Status liebevoll auf der Brust getragen.

Prinz Harry mit dem Invictus Games-Strampler für seinen Neugeborenen. (Photo by Patrick van Katwijk/Getty Images)

Prinz Harry ist kurz nach der Geburt seines ersten Sohnes – Archie Harrison Mountbatten-Windsor – wieder bei der Arbeit. In den Niederlanden hatte der Prinz im Rahmen der Invictus Games einen Termin, den er nicht platzen lassen konnte.

Junge Royals, die sich kümmern: Harry, Meghan, William und Kate gründen Krisenhotline

Die paralympischen Sportspiele für kriegsversehrten Veteranen sind für Harry eine Herzensangelegenheit: Er hat sie selbst gegründet, nachdem er 2013 in Amerika eine ähnliche Veranstaltung besucht hatte. Man könnte die Spiele der Unbesiegten (= lat. Invictus) auch Harrys berufliches Baby nennen.

Bei dem Treffen in Den Haag kam es nun zu einem besonders herzlichen Moment zwischen Harrys alter und neuer Berufung, als ihm die Invictus-Mitarbeiter zwei Geschenke überreichten: das eine ein Invictus-Strampler für den kleinen Archie, das andere eine schwarze Invictus-Jacke für den frisch gebackenen Papa, bei dem sich aus dem Logo die Worte “I Am Daddy” ergeben, also “Ich bin Vater”.

Verrückte Theorie: Wurde Archie nach Meghans Katze benannt?

Eine durchaus gelungene Verschmelzung von Harrys Lebenswelten, über die sich der Prinz sichtlich freute. Auf der anschließenden Radtour trug er die Jacke mit seinem neuen Daddy-Status voller Stolz.

VIDEO: Harry und Meghan im Babyglück