• Warum Tierärzte davon abraten, Hunden Essensreste zu füttern
    Style
    Style International Redaktion

    Warum Tierärzte davon abraten, Hunden Essensreste zu füttern

    Wie die meisten Hundehalter (und manche Katzenbesitzer) wissen, können Tiere ziemlich lästig sein, die zum Frühstück, Mittag- und Abendessen und zwischendurch unter dem Tisch nach Resten betteln. Und wer sein Tier liebt, unterliegt leicht der Versuchung, seinem Betteln – dieser Blick, als ob es tatsächlich verhungern würde! – nachzugeben. Egal, ob Miauen, Bellen oder einfach nur ein direkter Blickkontakt – die Botschaft kommt an und man kann ihr nur schwer widerstehen.

  • Peinlicher Foto-Fail: Studentin vergisst pikantes Accessoire im Schlafzimmer
    Style
    Antonia Wallner

    Peinlicher Foto-Fail: Studentin vergisst pikantes Accessoire im Schlafzimmer

    Eine amerikanische College-Studentin schickte ihrer Mutter ein Bild von ihrem neuen Studentenzimmer. Eine sehr private Deko hatte sie dabei vergessen.

  • Neues Vanity Fair Cover: Catherine-Zeta Jones Tochter sieht ihrer Mutter verblüffend ähnlich
    Style
    Style International Redaktion

    Neues Vanity Fair Cover: Catherine-Zeta Jones Tochter sieht ihrer Mutter verblüffend ähnlich

    Die 49jährige Schauspielerin aus Wales hat ihre guten Gene eindeutig an ihre 16jährige Tochter weitergegeben. Diese hat dasselbe dunkle Haar und die wie aus Marmor gemeißelten Gesichtszüge wie ihre Mutter.

  • Parlamentspräsident füttert Baby während einer Debatte
    Style
    dpa

    Parlamentspräsident füttert Baby während einer Debatte

    Der neuseeländische Parlamentspräsident Trevor Mallard hat während einer langwierigen Debatte ungewöhnliche Qualitäten gezeigt: Der 65-Jährige von der sozialdemokratischen Labour-Partei hielt in der Nationalversammlung von Wellington auf seinem Podium ein Baby still.

  • Männer baggern Frau auf Facebook an – ein zweiter Blick offenbart ihren Fehler
    Style
    Anna Rinderspacher

    Männer baggern Frau auf Facebook an – ein zweiter Blick offenbart ihren Fehler

    Ein Ölgemälde aus dem 19. Jahrhundert bringt Männer auf Facebook um den Verstand.

  • Besitzer ist sich sicher: Dieser Kater hilft gegen Kater
    Style
    Anna Rinderspacher

    Besitzer ist sich sicher: Dieser Kater hilft gegen Kater

    Ein Mann aus Russland hat seinen Kater im Internet für über 200,000 Euro zum Verkauf angeboten. Das Tier soll angeblich gegen Kater helfen.

  • Mit dieser Taschenlampe kann man kochen
    Style
    Anna Rinderspacher

    Mit dieser Taschenlampe kann man kochen

    Wer schon einmal campen war, weiß wie lästig es ist, wenn man kiloweise Ausrüstung mitschleppen muss. Multifunktionale Geräte und Werkzeuge erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit bei Outdoor-Enthusiasten.

  • "Wie ekelhaft bist du eigentlich?": Michelle Hunziker erntet Shitstorm wegen einer Blume
    Style
    Anna Rinderspacher

    "Wie ekelhaft bist du eigentlich?": Michelle Hunziker erntet Shitstorm wegen einer Blume

    Davon hätte sie lieber die Finger gelassen: Michelle Hunziker hat Ärger mit ihren Fans. Die Moderatorin hatte ein Foto von sich gepostet, bei dem sie eine bedrohte Blume an der Jacke trägt.

  • Was steckt hinter den Bovine Meat and Milk Factors?
    Style
    Katharina Büchele

    Was steckt hinter den Bovine Meat and Milk Factors?

    Bovine Meat und Milk Factors, kurz BMMF, sind DNA-Bestandteile in Rindfleisch und Kuhmilch. Eine neue These des Deutschen Krebsforschungszentrum lautet, dass diese eine Krebserkrankung begünstigen könnten.

  • Zecken erst gar keine Chance lassen: So schützen Sie sich vor den Blutsaugern
    Style
    Teleschau

    Zecken erst gar keine Chance lassen: So schützen Sie sich vor den Blutsaugern

    Noch ist der Sommer nicht vorbei und wir verbringen viel Zeit draußen. Leider lauern überall lästige Zecken, deren Stich durchaus gefährlich werden kann. Wir verraten Ihnen, mit welchen Schutzmaßnahmen und Haushaltsmitteln Sie den Zeckenstichen vorbeugen können.

  • Smartphonesucht: Jetzt leg das blöde Ding doch mal weg!
    Style
    ZEIT ONLINE

    Smartphonesucht: Jetzt leg das blöde Ding doch mal weg!

    Ständig fummeln wir an unseren Smartphones herum: chatten, E-Mails checken, daddeln. Viele plagt ein schlechtes Gewissen. Wie süchtig sind wir wirklich nach den Geräten?

  • Egotrip: Über die Kunst allein zu reisen - und es zu lieben
    Style
    spot on news

    Egotrip: Über die Kunst allein zu reisen - und es zu lieben

    Mal ehrlich, wann sind wir wirklich mal allein? Die meisten sind quasi ständig von anderen Menschen umgeben - in der Arbeit, Zuhause oder eben im Urlaub. Gerade bei letzterem kommt einem nicht in den Sinn, auch mal allein einen Trip zu unternehmen. Wieso eigentlich? Es wäre doch alles so einfach.

  • 10.000 Schritte am Tag sollen gesund sein – aber die Vorgabe stammt nicht von Ärzten
    Style
    Anna Rinderspacher

    10.000 Schritte am Tag sollen gesund sein – aber die Vorgabe stammt nicht von Ärzten

    10.000 Schritte zum Wohlergehen Dabei gibt es keinerlei Studien, die belegen, dass es tatsächlich 10.000 Schritte sein müssen.

  • Grundschullehrerin führt „Keine Hausaufgaben-Regel“ ein: Schüler brauchen mehr Zeit mit der Familie
    Style
    Style International Redaktion

    Grundschullehrerin führt „Keine Hausaufgaben-Regel“ ein: Schüler brauchen mehr Zeit mit der Familie

    Wir müssen lernen, gute Menschen zu sein und lernen, Verantwortung zu übernehmen und uns um unser Zuhause zu kümmern und andere zu lieben und gut zu behandeln“, erklärt Terry.

  • Heidi Klums sexy Flitterwochen-Fotos gehen nach hinten los: "Ich sehe nur eine Midlife-Crisis"
    Style
    Style International Redaktion

    Heidi Klums sexy Flitterwochen-Fotos gehen nach hinten los: "Ich sehe nur eine Midlife-Crisis"

    Heidi Klum genießt das frischverheiratete Leben und verbringt die Flitterwochen mit ihrem Mann Tom Kaulitz in Italien. Aber ihre Oben-Ohne-Fotos, die zahlreich in den Feeds der Instagram-Nutzer auftauchen, vermitteln nicht allen ein Gefühl von Eheglück.

  • Brautkleid mit „Panikdurchfall“-Detail sorgt für Spott
    Style
    Style International Redaktion

    Brautkleid mit „Panikdurchfall“-Detail sorgt für Spott

    Allerdings sorgte nicht nur die Schleife für Anstoß unter den Nutzern.

  • Schwangere Ashley Graham zeigt offen ihre Dehnungsstreifen
    Style
    spot on news

    Schwangere Ashley Graham zeigt offen ihre Dehnungsstreifen

    Ashley Graham erwartet derzeit ihr erstes Kind. Auf Instagram zeigt sie, wie sie mit der Veränderung ihres Körpers durch die Schwangerschaft umgeht.

  • Nie wieder müffelnde Sportsachen: Tipps & Tricks zur Reinigung
    Style
    Refinery 29

    Nie wieder müffelnde Sportsachen: Tipps & Tricks zur Reinigung

    Ich habe viele Jahre lang in der Wäscherei einer Uni-Sporthalle gearbeitet. Meine glamouröse Aufgabe? Die verschwitzten Sportsachen der Athlet*innen zu waschen. Ich habe viele Stunden damit verbracht, sorgfältig dreckige Kompressionsshorts, feuchte T-Shirts und müffelige Handtücher zu sortieren, dass mir der Duft benutzter Sportsachen mehr als vertraut ist. Eins habe ich jedoch nie wirklich gelernt: Wie man den muffigen Geruch komplett los wird. Deswegen habe ich online recherchiert und bei einem Experten nachgefragt – und das ist dabei herausgekommen. Warum riechen Sportsachen manchmal sogar nach dem Waschen streng?Der Grund, warum deine Work-out-Klamotten so stinken, ist der Talg, der durch die Drüsen deiner Haut abgesondert wird, erklärt Kyle Blakely, Vizepräsident der Materialinnovation bei Under Armour. Beim Training produziert dein Körper mehr Talg, der wiederum als Nahrungsgrundlage der geruchserzeugenden Bakterien dient. Außerdem werden viele Sportsachen aus synthetischen Fasern gefertigt, die lipophil (fettliebend) sind. Und das macht sie wiederum zum perfekten Ort für Bakterien und Talg.Mittlerweile hat sich viel in Sachen Sportbekleidung getan und es kommen ständig neue, innovative Materialien und Techniken auf den Markt, die dem Mief den Kampf ansagen. Es gibt beispielsweise anti-mikrobielle und geruchshemmende chemische Behandlungen, die auf synthetische Stoffe aufgetragen werden, erklärt Blakely. Sportklamotten aus Baumwolle, einer natürlichen Faser, werden dagegen ohnehin seltener so muffig, weil sie weniger öl-affin sind.Doch egal, woraus sie auch gefertigt wurden, gewaschen werden müssen sie alle – nicht nur, damit du während der Atemübungen beim Yoga nicht vor Scham im Boden versinkst, sondern auch um etwa Infektionen vorzubeugen, die durch nicht richtig saubere Klamotten hervorgerufen werden können. So weit zur Theorie, weiter geht's mit der Praxis. Lass alles auslüften & trocknenWenn du nach Hause kommst, häng deine durchgeschwitzte Wäsche am besten erst Mal auf und lass sie trocknen. Zusammengeknüllt in der Sporttasche oder im Wäschekorb könnte sich schlimmstenfalls nämlich sogar Schimmel bilden und den wirst du nicht so einfach wieder los. Nach dem Waschen solltest du die Klamotten so schnell wie möglich aus der Machine nehmen. Wirf sie aber besser nicht in den Trockner, sondern häng sie draußen auf – die Sonne kann verbliebene Bakterien abtöten. Wasche ab und zu bei hoher TemperaturDie beste Möglichkeit, Gerüche loszuwerden, ist die Kleidung möglichst heiß zu waschen, sagt Blakely. Leider ist das jedoch für die Umwelt nicht so gut. Außerdem kann heißes Wasser auch dafür sorgen, dass die Farben verblassen, die Stoffe angegriffen werden oder Beschichtungen nicht so lange halten. Damit du möglichst lange etwas von deinen Klamotten hast, solltest du immer die Hinweise auf dem Waschzettel beachten. „Sie ab und zu mal bei einer höheren Temperatur zu waschen, kann allerdings helfen, sie vom Talg zu befreien“, so Blakely. Versuch's mit EssigFalls eine heiße Wäsche für dich überhaupt nicht in die Tüte kommt – aus umwelttechnischen Gründen oder weil deine Sportsachen zu empfindlich sind –, gibt es noch eine andere Möglichkeit, die Gerüche loszuwerden und dabei auf Chemiekeulen zu verzichten. Das Zauberwort lautet Essig. Du hast zwei Optionen: Entweder weichst du die Klamotten vor dem Waschen in einer Wasser-Essig-Lösung ein (drei Teile Wasser, ein Teil farbloser Tafelessig) oder aber du ersetzt dein herkömmliches Waschmittel durch Essig. Gib dafür eine halbe Tasse Essig (mit fünf Prozent Säure) ins Waschmittelfach. Verzichte auf WeichspülerWenn du Weichspüler bei deinen normalen Klamotten verwendest und den frischen, blumigen Geruch liebst, denkst du vielleicht, das müsste doch auch bei der Sportbekleidung helfen. Dem ist allerdings nicht so. Tatsächlich lagern sich die Bestandteile von vielen herkömmlichen Weichspülern nämlich in den Stoffen ab, was sich negativ auf das Feuchtigkeitsmanagement auswirken kann, warnt Blakely. Das gilt übrigens auch für Trocknertücher. Finde das perfekte Waschmittel und verwende nicht zu vielVersuche, auf Waschmittel mit Tensiden zu verzichten. Zwar helfen die Substanzen, Öle, Fette und Flecken aus der Kleidung zu bekommen – sie schaffen also kurzfristig Abhilfe –, aber auf lange Sicht setzen sie sich ebenfalls in den Materialien ab. Und dadurch machen sie die Kleidung zum Paradies für Talg und Bakterien. „Aus diesem Grund solltest du auch nicht zu viel Waschmittel verwenden. Tatsächlich kann es einen gegenteiligen Effekt haben und am Ende stinken deine Sachen nach jeder Benutzung immer schlimmer und schlimmer.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!30-Tage-Challenge: Seilspringen als Cardio-Routine30-Tage-Challenge: Vom Tanz inspiriertes Training für die BeineIst es normal, beim Yoga pupsen zu müssen?

  • "Victoria's Secret": Wird es dieses Jahr gar keine Engel-Show geben?
    Style
    spot on news

    "Victoria's Secret": Wird es dieses Jahr gar keine Engel-Show geben?

    Wird 2019 ein Jahr komplett ohne die Unterwäsche-Engel von "Victoria's Secret"? Das jedenfalls behauptet Model Shanina Shaik.

  • Heidi Klum und Tom Kaulitz: Was wir bisher über die Hochzeit wissen
    Style
    spot on news

    Heidi Klum und Tom Kaulitz: Was wir bisher über die Hochzeit wissen

    Langsam wird es ernst: Je näher die Hochzeit von Heidi Klum und Tom Kaulitz rückt, desto mehr Informationen dringen über das Event an die Öffentlichkeit. Von der Location bis zum Partymotto: Was wir bisher wissen.

  • Anne Hathaway erklärt ihren ehrlichen Schwangerschafts-Post
    Style
    spot on news

    Anne Hathaway erklärt ihren ehrlichen Schwangerschafts-Post

    Anne Hathaway hat vor wenigen Tagen ihre zweite Schwangerschaft verkündet - und dabei verraten, dass sie Probleme hatte, wieder schwanger zu werden. Die Schauspielerin hat nun erklärt, warum ihr dieses Statement wichtig war.

  • Seltener Anblick: Bonnie Strange zeigt sich ohne Perücke
    Style
    Jennifer Caprarella

    Seltener Anblick: Bonnie Strange zeigt sich ohne Perücke

    Ohne sieht man Bonnie Strange so gut wie nie. Jetzt gewährte sie auf Instagram einen seltenen Blick auf ihr natürliches Haar.

  • So sieht das Sonnen-Baby von den Teletubbies heute aus
    Style
    Style International Redaktion

    So sieht das Sonnen-Baby von den Teletubbies heute aus